Online Games: Die besten gratis Games im Netz!

Das Jump’n’Run ist ein erstaunliches Genre: Die Spiele sind ist einfach genug angelegt, dass selbst Anfänger sofort verstehen, was zu tun ist. Man muss nach oben hüpfen, zur Seite rennen, Abgründe überspringen.
Trotz dieser simplen Mechanik gibt es nur in wenigen Genres so viel Innovation: Jump’n’Runs sind heute ein Experimentierfeld für junge, unabhängige Entwickler, die neue Ideen ausprobieren wollen. Bei Design-Wettbewerben wie “Ludum Dare” sind Jump’n’Runs regelmäßig unter den bestplatzierten Titeln, obgleich das seit 30 Jahren erprobte Genre auf dem Markt kaum noch eine Rolle spielt.
“The Voynich Experiment” – Zellen fressen
In “The Voynich Experiment” muss man sich die grundlegenden Fähigkeiten von Jump’n’Run-Figuren erst verdienen: Der Held beginnt als eine einfache Zelle. Die kann nicht sonderlicher viel, sie rollt zu Seite, sie vereinigt sich mit anderen Zellen und kann so Zelle um Zelle größere Abgründe überspringen.
Zwei Ziele hat man in “The Voynich Experiment”: wachsen und vorwärts kommen. Man rotiert, man hüpft und muss in einigen der Labyrinthe lange überlegen, wie man hier nun mit den beschränkten Möglichkeiten weiterkommt. Das Spiel sieht phantastisch aus, wir spielen auf den animierten Seiten des rätselhaften Voynich-Manuskripts, das Spiel erzählt eine Version der Geschichte über Inhalt und Entstehung dieses mysteriösen Werks.
Der französische Entwickler Marwane Kalam-Alami hat das Spiel in 48 Stunden für den Wettbewerb “Ludum Dare” entwickelt und das merkt man auch der nachträglich erweiterten Fassung noch an: Die Steuerung reagiert bisweilen nicht so wie man das erwartet und insgesamt ist das Spiel viel zu kurz – aber dafür kostenlos.
“Kudzundheit” – Außerirdische im Trailer-Park
“Kudzundheit” ist ein Spiel der alten Schule: Der Held ist ein muskelbepackter Hüne, der in einem Trailerpark wohnt und im Unterhemd gegen Außerirdische (außerirdische Pflanzen allerdings) kämpft. Er fliegt mit einem Raketenrucksack herum und schießt. Aus dieser Mischung hat David Grace ein trashiges, kleines, unterhaltsames Spiel gemacht.
Grace hat ein paar taktische Elemente eingebaut: Es gibt drei verschiedene Arten von Alien-Pflanzen, und es gibt spezielle Munition für jede davon. Die muss man sich kaufen, die Münzen sammelt man nach erfolgreichen Angriffen gegen die außerirdischen Invasoren ein. Um zu gewinnen, muss man ausweichen, schießen, sammeln und die Munition im richtigen Augeblick wechseln. Für ein Zwischendurch-Spiel ist die Mischung angenehm abwechslungsreich. Es ist enorm vergnüglich, in der Büropause eine Alien-Invasion zurückzuschlagen.
Weitere schöne Spiele für zwischendurch:
Selbstverständlich findet man im Netz noch Millionen weiterer kostenloser Online Games, welche die persönlichen TOP5 sind, hängt natürlich auch vom eigenem Geschmack ab. Einige spielen lieber jump-and-run- oder Denkspiele, andere wiederum habem mit Simulations- oder Sportspielen mehr Spass. Auf den großen und bekannten Spiele-Webseiten wie Spielaffe, Jetztspielen und Gonzagames ist mit Sicherheit immer für jeden Spiel-Typ das richtige Game dabei!
Viel Spass beim gratis Zocken!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: